Klimaanlagen Testsieger 2017

Die besten mobilen Klima-Splitgeräte und die Alternativen

Im diesjährigen Klimaanlagen Test 2017, kürten wir die jeweils beste mobile Inverter-Klimaanlage für Daheim und Unterwegs zum Testsieger. Inverter-Klimaanlagen für Wohnwagen und Wohnmobil unterscheiden sich gänzlich von den mobilen Klima-Splitgeräten für Zuhause. Während es für Camper und Caravan keine sinnvollen Alternativen zum Camping-Inverter-Klimagerät gibt, stellt das mobile Klimasplitgerät für Daheim, nicht immer die beste Lösung dar. Deshalb zeigen wir im Anschluss an die Vorstellung unserer Testsieger, die mitunter zweckmäßigeren Alternativen auf.
 

Die beste mobile Split-Klimaanlage für Daheim

Testsieger mobiles Klima-Splitgerät 2017Das mobile Ulisse 13 DCI Inverter-Splitklimagerät agierte in unserer 80m³ großen Testumgebung schnell, sparsam und ausgesprochen leise. Das Kühlziel wurde in angemessener Zeit erreicht. Laut Hersteller eignet sich unser Testsieger für bis zu 110m³ große Räumlichkeiten. Angesichts einer Kühlleistung von 0,8 bis 4,0kw, stellen wir diese Behauptung nicht infrage. Der Schalldruckpegel der Inneneinheit pendelte je nach abgerufener Leistung, zwischen 34 und 37dB. Damit arbeitete unser Testsieger deutlich leiser als jede andere Klimaanlage im Test. Die Ulisse 13 DCI ist somit schlafzimmertauglich. Auch die Außeneinheit machte keinen Stress (42dB - ebenfalls Bestwert). Als gäbe es keine Steigerung, saugt die beste mobile Inverter-Klimaanlage 2017, auch noch bis zu 45 Liter Wasser pro Tag aus der Luft. Wer da nicht aufpasst, vertrocknet bei lebendigem Leibe! Zum Vergleich: Der beste Bautrockner 2017 für den gewerblichen Bereich, brachte es auf 50 Liter in 24 Stunden. Gängige Luftentfeuchter schaffen kaum die Hälfte. In Zeiten voll gelaufener Keller und hermetisch isolierter Gebäude, mutiert die nützliche Zusatzfunktion oft zur Hauptfunktion. In schwülen Sommernächten unterstützt der Luftentfeuchter die Kühlfunktion. Bei aller Freude über die sanfte aber trotzdem kraftvolle Leistungsentfaltung unseres Testsiegers, trübt dessen hoher Preis ein wenig den Gesamteindruck. Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Montage mobiler Klimasplitgeräte keinen Fachbetrieb erfordert, wie es der Gesetzgeber bei stationären Splitklimageräten vorschreibt.   weitere Informationen...

 

Bestes mobiles Inverter-Klimagerät für Caravan & Camper

bestes mobiles Camping Inverter Klimagerät 2017Die Eurom AC2400 erwies sich im Klimaanlagen Test 2017, als das beste portable Klima-Split-Gerät für Wohnwagen und Wohnmobile. Bei einer Kühlleistung von etwa 700 Watt, verbraucht es ca. 350 Watt pro Stunde. Das reicht zwar nicht für die Energieeffizienzklasse A, aber die Solaranlage des Caravans sollte damit fertig werden. In unserer 17m³ Testumgebung sorgte das leicht zu montierende Klimagerät für eine optimale und zeitnahe Kühlung. Die Lärmentwicklung der zweiteiligen Klimaanlage hielt sich in Grenzen und sollte zumindest bei niedriger Stufe, den ungestörten Nachtschlaf ermöglichen. Die Außeneinheit geht etwas lauter zur Sache. Eine Anzeige wegen Ruhestörung hat man nicht zu befürchten. Die Klimaanlage bietet 2 Gebläse- und 4 Kühlstufen. Das Gerät lässt sich intuitiv bedienen. Die Maße sind grenzwertig kompakt. Wer nicht ständig mit dem Caravan auf Achse ist, kann das mobile Eurom AC2400 Inverter-Klimagerät auch Daheim einsetzen, so z.B. in einem kleinen Arbeitszimmer. Mit größeren Wohnräumen ist es freilich überfordert. Der Anschaffungspreis pendelt je nach Saison zwischen 450 und 550 EUR. Dies erachten wir aufgrund der erbrachten Leistung und der erwiesenen Zuverlässigkeit im Dauertest, als durchaus angemessen. Abgesehen von individuellen Problemen, klingen auch die Erfahrungsberichte unabhängiger Nutzer vielversprechend.   weitere Informationen...

 

Die besten Alternativen

Nicht immer muss ein mobiles Klimasplitgerät die beste Lösung darstellen. Genauer gesagt ist dies Daheim sogar recht selten der Fall. Während der Wohnmobil-Kapitän mit dem mobilen Inverter-Klimagerät meist am Besten fährt, bieten sich dem Stubenhocker je nach Wohnsituation diverse Alternativen. Deren bessere Eignung resultiert zumeist aus dem besseren Preis-Leistungsverhältnis, bezogen auf die individuelle Wohnsituation. So stellt das mobile Monoblock-Klimagerät trotz schlechterer Energieeffizienz, dank des niedrigen Anschaffungspreises, für kleinere Räume die günstigste Variante dar. Das stationäre Klimasplitgerät mit mehreren Inneneinheiten, kühlt mehrere Räume gleichzeitig herunter. Dies kann eine mobile Inverter-Klimaanlage nicht.
 

Das beste Monoblock Klimagerät (2016)

mobile Klimaanlage Testsieger 2015Wer nur sein Bier im Arbeitszimmer runterkühlen möchte, braucht kein 1600 EUR teures mobiles Klimasplitgerät. Auch die liebe Oma in ihrem Sterbezimmer schreit nicht danach. Das Clatronic CL 3637 Monoblock-Klimagerät kostet nur ein paar Pimperlinge und empfiehlt sich als günstige Alternative für kleine Räume. Bei einer max. Kühlleistung von 2,05kw, eignet es sich für bis zu 20m² große Nebenräume. Dabei kühlt es diese nicht nur in angemessener Zeit herunter, sondern entzieht deren Raumluft auch noch die Feuchtigkeit. Wie die anderen Monoblock-Klimageräte auch, arbeitet die beste mobile Klimaanlage 2016 nicht besonders leise. Bei einer max. Lautstärke von 65dB, ist an Nachtschlaf nicht zu denken. Das Schlafzimmer sollte man also vorkühlen. Trotz Zugehörigkeit zur Energieklasse A, verbraucht der Testsieger unter den mobilen Klimageräten, etwas mehr Strom als ein deutlich leistungsfähigeres Klimasplitgerät. Dafür kostet es deutlich weniger und bietet den Vorteil der Mobilität. Wer es nur in kleinen Räumen und/oder gelegentlich verwendet, kommt mit dieser Variante am günstigsten weg. Eine zweckmäßige Fernbedienung ermöglicht die intuitive Bedienung aus der Ferne.   weitere Informationen...

 

Das beste stationäre Klimasplitgerät (2016)

das beste Klima-Splitgerät 2016Klimasplitgeräte verfügen über eine erstaunliche Effizienz und hohe Kühlleistung. Auch stationär betrieben, können sie mehrere Räume kühlen, wenn man die Zimmertüren geöffnet lässt. Zumindest in Single-Wohnungen sollte dies kein Problem darstellen. Im Klimasplitgeräte Test 2016 bewies die Comfee MSR23-12HRDN1-QE Inverter-Klimaanlage ihre besondere Eignung für große Räume. So eignet sich das gut verarbeitete Klimasplitgerät für 1-2 Raum Wohnungen bis 40m² Grundfläche. Auch in einem Ferienhaus benötigt sie keine Verstärkung. Sogar das Heizen übernimmt sie ganz allein. Die integrierte Wärmepumpe ermöglicht das günstige Heizen mit Strom, bis zu einer Außentemperatur von minus 15 Grad Celsius (Herstellerangabe). Bei unserem Praxistest standen uns nur 7 Miese zur Verfügung. Die Inneneinheit säuselt im Kühlbetrieb beruhigend vor sich hin, während die Außeneinheit etwas selbstbewusster vom Leder zieht. War man nicht so dumm die Außeneinheit unterm Schlafzimmerfenster zu montieren, stört die beste Inverter-Klimaanlage 2016 den Nachtschlaf nicht. Sowohl beim Kühlen als auch beim Heizen verbraucht das zweiteilige Klimagerät maximal knapp 1,9kw Strom. Die Nennleistung beträgt dabei max. 3,5kw. Dies genügt für die Zugehörigkeit zur Energieeffizienzklasse A+. Die max. Leistung benötigt man selten. Aufgrund einer Luftentfeuchtungsleistung von über 26l/24h, erübrigt das Comfee Inverter-Klimagerät bei Bedarf auch den Bautrockner.   weitere Informationen...

 

Stationäre Klimasplitgeräte mit mehreren Inneneinheiten

Die besten Klima-Splitgeräte mit mehreren InneneinheitenWer Daheim mehrere Räume gleichzeitig kühlen möchte, kommt an einem stationären Klima-Splitgerät mit mehreren Inneneinheiten nicht vorbei. Im großen Klimaanlagen Test 2017 bewährten sich die Comfee MS11M6-27HRFN1-TRIO, ein Inverter-Klima-Splitgerät mit 3 Inneneinheiten und die kleinere Comfee MS11M6-18HRFN1-DUO, ein Inverter-Klimasplitgerät mit 2 Inneneinheiten. Zwar traten sie in unserem Klimaanlagen Test 2017 nur als Referenz gegen die mobilen Klimasplitgeräte an, machten aber ihre Stärken deutlich. Kleine aber leistungsfähige Inneneinheiten verrichten beinah lautlos ihren Dienst. Mit der Kühlung bis zu 32m² großer Räume (pro Inneneinheit) geben sich die stationären Klimasplitgeräte nicht zufrieden. Sie zuzeln bis zu 25 Liter Wasser pro Tag und Inneneinheit aus der schwülen Raumluft. Ist der Sommer vorbei, nehmen sie den Heizbetrieb auf. Dank Wärmepumpe hält sich der Stromverbrauch dabei in Grenzen. Erst ab minus 15 Grad Celsius muss die klassische Zentralheizung das Zepter übernehmen. Zumindest in der Übergangsjahreszeit und in kalten Sommernächten, sorgt das Inverter-Klimagerät für wohlige und günstige Wärme. Die Außeneinheiten der beiden Comfee Splitklimaanlagen gehen etwas lauter zur Sache. Deshalb sollte man deren Montageort mit Bedacht wählen. Dies gilt besonders für die größere der beiden Anlagen, da deren doppelt so große Außeneinheit kein Blickfang darstellt. Die beiden Klimasplitgeräte müssen (eigentlich) von einem zertifizierten Fachbetrieb montiert werden und sind auch in der Anschaffung nicht ganz billig. Bedenkt man deren Vielseitigkeit, relativiert sich der Preis. Den Dauertest überstanden beiden Anlagen unbeschadet.

 

die beste mobile Split-Klimaanlage für Daheim

bestes mobiles Inverter-Klimagerät für Unterwegs

Klima-Splitgeräte Test 2017

© unsere-testsieger.de  I  Impressum und Datenschutz